Walross-Insel-Hopping


Huch, was machst du denn hier? Da haben die Einheimischen und Gäste auf der Nordsee-Insel Baltrum nicht schlecht gestaunt, als plötzlich ein Walross auf der Insel Halt gemacht hat. Der Arktisbewohner hatte sich nach seiner Ankunft auf Baltrum im Kaimauer Hafen auf der Insel Spiekeroog niedergelassen. 

Auch wenn erste Kritik laut wurde, dass dem Tier eher geholfen werden solle anstatt Bilder zu schießen, gibt Meeressäuger-Expertin Ursula Sieber von der Tierärztlichen Hochschule Hannover gegenüber faz.net bekannt, dass ein Walross sich sehr wohl relativ lange in der südlichen Nordsee aufhalten kann, ohne Nachteile zu haben.

Natürlich sei es hierbei Voraussetzung, dass das Tier ausreichend Nahrung findet. Auf dem Speiseplan der Walrosse stehen Muscheln aber auch Würmer, Schnecken, Fisch und Krabben.

Das Walross-Weibchen sei wohl zuvor in Dänemark unterwegs gewesen. Interessant: Das letzte Mal wurde ein Walross in Deutschland, nach Angaben der Seehundstation Norddeich, 1998 auf Juist und Sylt gesichtet.


Newsletter

Kennen Sie schon unseren Panto-Newsletter?
Jetzt anmelden und 5 € Gutschein erhalten.

Zur Newsletter-Anmeldung >

Newsletter