Vogel des Jahres 2023


Es geht schon wieder los: Die NABU (Naturschutzbund Deutschland) hat das Braunkehlchen zum Vogel des Jahres 2023 gekürt – bereits 1987 hat der Singvogel den Titel bereits innegehabt. Der circa zwölf bis 14 Zentimeter große Vogel hat sich mit 43 Prozent der Stimmen in der Onlinewahl gegen den Feldsperling, den Neuntöter, den Trauerschnäpper und das Teichhuhn durchgesetzt. Interessant: Fast 135.000 Menschen haben an der Wahl teilgenommen.

Bereits seit 1971 wählt die NABU und der LBV (Landesbund für Vögel- und Naturschutz) den „Vogel des Jahres“.

Hierbei geht es darum, auf die Gefährdung der Tiere einzugehen. So auch bei dem Braunkehlchen – der Wildvogel kommt fast überall in Deutschland vor, jedoch ist er europaweit stark gefährdet. In Deutschland leben noch 19.500 bis 35.000 Brutpaare – dabei ist die Tendenz eher fallend.

„Die Menschen haben diesmal eine europaweit stark gefährdete Vogelart gewählt und ihr so die dringend nötige Aufmerksamkeit verschafft“, sagt der NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller.

Newsletter

Kennen Sie schon unseren Panto-Newsletter?
Jetzt anmelden und 5 € Gutschein erhalten.

Zur Newsletter-Anmeldung >

Newsletter