Pilzbefall beim Hamster


Immer wieder fällt dir auf, dass sich Dein Hamster auffällig stark kratzt? Gut, dass es Dir aufgefallen ist – denn möglicherweise hat Dein Hamster einen Pilzbefall. Wie Du bei einem Pilzbefall handeln solltest und wie du Deinem Tier helfen kannst, liest du hier.

Auch Hamster können von verschiedenen Pilzen wie Hefe- und Hautpilzen befallen sein. Dabei kann es zu unterschiedlichen Symptomen kommen, die ganz für sich behandelt werden sollten. Gerade immungeschwächte Tiere können durch Pilzsporen krank werden. Häufig sind es Fadenpilze, die die Erkrankung auf der Haut auslösen. Rote, schuppige Haut sowie kahle Stellen im Fell können ein Anzeichen sein. Juckreiz entsteht. Neben der Haut und dem Fell kann auch der Darm befallen sein. Verstopfungen und Durchfall können auftreten. Sollten diese Symptome auftreten, ist der erste und beste Weg der zum Tierarzt. Bevor Du Dein Tier anfasst, sind Einmalhandschuhe ratsam. Warum erklären wir Dir später.

Zunächst untersucht der Tierarzt Zustand von Haut und Fell. Hierbei kann eine spezielle Lampe verwendet werden, die Pilzsporen aufleuchten lässt. Eventuell werden auch Proben entnommen, die unter dem Mikroskop für Klarheit sorgen. Ist der Pilzbefall bestätigt, fragst Du dich sicherlich: Wie konnte es dazu kommen?

Zunächst können die falschen Bedingungen, unter denen Du Dein Tier hältst, der Grund sein. Wer seinen Hamster in einem gläsernen Terrarium hält, lässt eventuell zu wenig frische Luft rein. Faden-, Schimmel- und Hefepilze haben so ein leichtes Spiel. Natürlich ist auch mangelnde Hygiene ein Punkt. Wird die Einstreu nicht regelmäßig ausgewechselt und bleibt so feucht, ist der optimale Nährboden für Krankheitserreger geschaffen. Verdorbenes Futter und falsch gelagertes Heu gehören ebenfalls dazu. Neben den Haltungs- und Futterbedingungen ist es auch Stress, der zum Pilzbefall führen kann. Findet Dein nachtaktives Tier tagsüber keine Ruhe, hat es Stress. Dein Hamster sollte in einem ruhigen Bereich Deiner Wohnung oder Deines Hauses leben.

Doch wie wird mein Tier wieder gesund? Antimykotika und lindernde Salben können zum Einsatz kommen. Je nachdem, wie schwer Dein Tier befallen ist, werden diese Möglichkeiten ausgereizt. Bei der Behandlung ist Durchhaltevermögen gefragt, denn wer zu früh abbricht, gibt einer erneuten Infektion eine Chance. Bevor Dein Tier wieder in sein Zuhause einzieht, sollte der Käfig ausreichend gereinigt und desinfiziert werden. Auch die einzelnen Gegenstände brauchen eine Reinigung, um wirklich alle Sporen zu beseitigen. Hierbei solltest Du Einmalhandschuhe tragen, denn die Erreger sind auch auf den Menschen übertragbar. Selbst ein Mundschutz ist ratsam, da die Sporen auch über die Luft aufgenommen werden können.

Unsere Empfehlung


  • Vielseitige Mischung
  • Vitamine & Spurenelemente
  • Köstlich und beliebt
Panto Hamsterfutter ist eine bunte Mischung aus Getreide, Pellets und anderen Leckereien, wie u. a. Möhrenwürf ...
2,19 €*

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Vielseitige Mischung
  • Vitamine & Mineralstoffe
  • Hohe Akzeptanz
PANTO® Nagerfutter Universal ist das vollwertige Allround-Futtermittel für alle Nager und Zwergkaninchen. Die ...
Varianten ab 6,99 €*
25,95 €*

Inhalt: 25 Kilogramm (1,04 €* / 1 Kilogramm)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Newsletter

Kennen Sie schon unseren Panto-Newsletter?
Jetzt anmelden und 5 € Gutschein erhalten.

Zur Newsletter-Anmeldung >

Newsletter