Weihnachten im Zoo


Was für eine schöne Aktion: Im Tierheim Hellabrunn in München wurden Mähnenwölfe, Trampeltiere, Przewalski-Urwildpferde, Visayas-Pustelschweine und Zebras mit Tannenbäumen beschenkt. Die TierpflegerInnen schmückten die Bäume liebevoll mit vegetarischen und fleischigen Leckereien – so ist für jedes Tier etwas dabei.

Spannend: Je nach Tierart dauert es etwas, bis der Baum erkundet wird. Die zwei Mähnenwölfe beispielsweise schlichen zunächst um die Bäume herum. Obwohl es verführerisch roch, brauchte es seine Zeit, bis die Tiere überzeugt waren. Ende gut, alles gut – nachdem die Päckchen am Baum genaustens inspiziert wurden, wurden die fleischigen Leckerbissen verdrückt. Nicht ganz so fix lief es bei den Fluchttieren wie den Zebras. Hier wurden die Weihnachtsgeschenke zaghaft erkundet und nur ganz vorsichtig angebissen. Nach einer gewissen Zeit wurden die bunten Leckerbissen dann doch von den Bäumen geholt.

Superneugierig kamen die Pusteschweine daher. Die amtierenden Zootiere des Jahres liefen direkt auf die Bäume zu und machten sich mit ihren Schnauzen daran, die Leckereien wie Melone aus den Ästen zu sammeln oder die Bäume ganz umzustoßen. Die neugierige Rotte aus vier Schweinen machte dabei wirklich kurzen Prozess: Die sechs kleinen Bäume lagen in kurzer Zeit am Boden und waren von den schönen und leckeren Dekorationen befreit. Auch die verteilte Körnermischung rund um die Bäume wurde schnell entdeckt und trotz winterlicher Schneedecke gemeinsam verputzt und mit der langen Schnauze durch die weiße Pracht geschoben.

Bunt geschmückte Tannenbäume machen sich nicht nur auf weihnachtlichen Fotos gut, sie sind auch ein Bestandteil der Tierbeschäftigung. Verpackte Leckereien und Geschenkboxen dienen der kürzeren oder längeren Beschäftigung. Verpackungen und „verstecktes Futter“ erschweren die Suche und ahmen die Nahrungsbeschaffung der Tiere in der Natur nach.

Aufsichtsratsvorsitzende und Bürgermeisterin Verena Dietl honoriert das Engagement des gesamten Tierpark-Teams: „Es ist immer wieder schön zu sehen, mit welchem Einfallsreichtum und Herzblut sich die Tierpflegerinnen und Tierpfleger in Hellabrunn tagtäglich – und ganz besonders jetzt zu den kommenden Feiertagen – um ihre Schützlinge kümmern und Ihnen eine Freude bereiten. Für diesen kontinuierlichen Einsatz aller Mitarbeitenden bin ich sehr dankbar, denn das macht unseren Münchner Tierpark zu einem ganz besonderen Ort. Ich kann allen einen Besuch zur Weihnachtszeit nur empfehlen“.

Auch nach Weihnachten gibt es weiter Christbäume für die tierischen Bewohner in Hellabrunn. Diese Bäume bezieht der Tierpark Hellabrunn von ausgewählten Händlern. Sie sind schadstofffrei und wurden in der Regel vor Weihnachten nicht mehr verkauft. Ausgediente Weihnachtsbäume aus privaten Haushalten können leider nicht angenommen werden.

Mehr zum Tierpark Hellabrunn findest Du hier: Startseite | Zoo München - Tierpark Hellabrunn

Mähnenwolf
Pustelschweine
Trampeltier
Zebras
Newsletter

Kennen Sie schon unseren Panto-Newsletter?
Jetzt anmelden und 5 € Gutschein erhalten.

Zur Newsletter-Anmeldung >

Newsletter