Urlaubsreif:
Wie finde ich die beste Betreuung für meine Ziervögel?


Ein Haustier zu haben bedeutet viel Verantwortung – ohne Frage! Dennoch ist es den Haltern absolut erlaubt, auch ihren Bedürfnissen wie einer ausgiebigen Urlaubsreise nachzugehen. Doch wie finde ich die perfekte Urlaubsbetreuung für meine hübschen Ziervögel?

Vorab abwägen

Ziervogel-Halter kennen ihre Federschätze am besten! Demnach sollte bereits vor der Planung einer Reise zunächst einmal gut abgewägt werden, für welche der folgenden Varianten man sich entscheidet. Wichtig auch, diese Möglichkeit sicher und fest abzuklären und Personen oder Pfleger finden, auf die wirklicher Verlass ist.

Zu Hause

Am wenigsten Stress dürfte es für die eigenen Tiere bedeuten, wenn sie, trotz Abwesenheit der Halter, in ihrer gewohnten Umgebung bleiben dürfen. Ob man hier auf einen zuverlässigen Nachbarn, seine beste Freundin oder aber ein Familienmitglied zurückgreift ist ganz jedem Halter selbst überlassen. Die Tiere müssen nur ausreichend, bestenfalls zweimal täglich, gefüttert werden und brauchen gereinigte Käfige. Weiter brauchen die Tiere ihren täglichen Freiflug. Die Urlaubsvertretung muss also bestenfalls bereits mit den Vögeln vertraut sein oder zumindest bereits mit deren Gewohnheiten vertraut worden sein.

Bei Freunden

Ja, auch diese Variante ist absolut möglich – solange es für die Freunde kein Problem darstellt. Bestenfalls wohnen die Freunde nicht allzu weit weg, sodass die Tiere nicht unnötigem Umzugsstress ausgesetzt sind. Perfekt wäre es natürlich, wenn die Freunde selbst Ziervögel halten und sich so bestens mit dieser Tierart auskennen. Wichtig: Die eigenen Tiere sowie die des anderen Haushalts noch einmal beim Tierarzt durchchecken lassen, damit keine Krankheitserreger auf andere Tiere übertragen werden können!

Beim Tiersitter

Wenn man weder die eine noch die andere Möglichkeit in Anspruch nehmen kann, kann man seine Tiere zu einem Tiersitter bringen. Hierbei gilt es allerdings vorab abzuklären, dass der tägliche Freiflug gewährleistet ist und dass alle Tiere vorab beim Tierarzt durchgecheckt wurden. Denn auch hier kann es sonst zu einer Ansteckungsgefahr kommen. Ehrliche Bewertungen im Netz können hier weiteren Aufschluss bringen. Sollte der Sitter hier sagen, dass alle Tiere in einer Gemeinschaftsvoliere untergebracht sind und es bis dato noch keinerlei Probleme gab, sollte man hier lieber von dem Dienst absehen. Seriöse Anbieter fragen immer nach einem Nachweis über die Gesundheit. Auch in Vogelforen kann man sich einlesen und so über die bestmögliche Unterbringung für das eigene Tier entscheiden.

Auf Reisen

Wenn auch alle Bemühung eine passende Person zur Urlaubspflege zu finden scheitern, kann man sein Tier natürlich auch mitnehmen in den Urlaub. Allerdings ist dieses Vorhaben wahnsinnig umständlich, da die Tiere bei Reisen ins Ausland nicht einfach so einreisen dürfen und Lange Busfahrten sowie Schiffs- oder Flugreisen ausscheiden. Das wäre für die Tiere einfach zu stressig. Wer allerdings nur eine kleine Fahrt innerhalb Deutschlands plant und in kürzester Zeit an seinem Ziel ankommt, kann die eigenen Tiere problemlos mitnehmen.

Unsere Empfehlung


Versandkostenfrei
  • bunte Saatenmischung
  • mit Sonnenblumenkernen
  • mit Pluramin
Großsittiche und andere Papageienarten erfreuen sich aufgrund ihres exotischen Aussehens, ihrer Zutraulichkeit ...

2,81 € - 29,95 €*

Inhalt: 25 Kilogramm (von 0,11 € / 1 Kilogramm)

inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten

Versandkostenfrei
  • artgerechte Saatenmischung
  • gute Mineralstoffversorgung durch das Vitalkörnchen Pluramin®
In ihrer ursprünglichen Heimat, den weiten Steppen Australiens, sind es die Wellensittiche gewohnt, ihr Futter ...

2,46 € - 29,95 €*

Inhalt: 5 Kilogramm (von 0,49 € / 1 Kilogramm)

inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten

Newsletter

Kennen Sie schon unseren Panto-Newsletter?
Jetzt anmelden und 5 € Gutschein erhalten.

Zur Newsletter-Anmeldung >

Newsletter